Müde trotz genug Schlaf – schnarchen Sie?

Schnarchschiene AugsburgSchnarchen ist für viele Menschen kein Krankheitsbild, sondern wird eher als schlechte Angewohnheit bewertet.  Konstante Müdigkeit trotz eines regelmäßigen Schlafrhythmus, Kopfschmerzen beim Aufwachen und ein generell schlechter Schlaf können Symptome dafür sein, dass Sie schnarchen und daher nachts nicht genügend Sauerstoff aufnehmen. Hier erfahren Sie, mit welchen Maßnahmen Sie dem Schnarchen den Kampf ansagen können.

Es gibt kaum einen Menschen, der in seinem Leben nicht einmal geschnarcht hätte. Eine Erkältung, ein lustiger Abend mit viel Wein oder einfach eine seltsame Schlafposition können die Ursache dafür sein, dass Sie ab und zu nachts ganze Wälder sägen. Schnarchen Sie jedoch regelmäßig, können die Gründe woanders liegen und unter Umständen Ihrer Gesundheit schaden.

Je älter wir werden, umso mehr erschlafft unsere Mund- und Rachenmuskulatur, die Kiefer und Zunge an Ort und Stelle hält. Daher kann die Zunge im Schlaf in den Rachenraum rutschen und so zeitweise unsere Sauerstoffzufuhr unterbrechen. Das Ergebnis: Schnarchgeräusche und zu wenig Sauerstoff im Schlaf, was zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und Antriebslosigkeit im Alltag führen kann.

Schnarchen loswerden – verschiedene Möglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dieses Problem anzugehen. Der/die Betroffene kann versuchen, durch gezielte Übungen die Rachenmuskulatur zu trainieren, um die Zunge vor dem nächtlichen Abgleiten zu bewahren. Auch übermäßiger Alkoholkonsum oder Übergewicht können Ursachen für Schnarchen sein.

Vielleicht ist Ihr Schnarchen aber auch ein Symptom für eine Erkrankung der Nebenhöhlen, eine Verkrümmung der Nasenscheidewand – oder es hat seinen Ursprung in einer Allergie? Lassen Sie sich auf jeden Fall von Ihrem Hausarzt untersuchen, sollten Sie den Verdacht haben, dass Ihr Schnarchen krankheitsbedingt sein könnte.

Eine Schnarchschiene kann Wunder wirken

Sollte all dies nicht helfen, Ihr Schnarchen einzudämmen, kann eine Schnarchschiene die Lösung sein. Auch bekannt als Protrusionsschiene, hält sie Ihren Unterkiefer und die Zunge an Ort und Stelle und öffnet Ihren Biss, sodass die Atemwege nicht mehr blockiert sind.

Das klingt erst einmal unbequem, ist es aber nicht. Die Schiene wird von Ihrem Zahnarzt exakt auf Ihr Gebiss angepasst, um Druckstellen zu vermeiden. Wir erstellen einen Abdruck von Ihrem Gebiss genommen und schicken ihn ins Labor. Wenig später halten Sie Ihre Schnarchschiene in den Händen – und können sich endlich wieder auf einen ruhigen, erholsamen Schlaf freuen.