Veneers/ Keramikveneers

Veneers, Keramikveneers, Verblendung, Verblenderschalen - Praxis dr. Mitterwald

Sind Sie unglücklich mit dem Aussehen Ihrer Zähne und schämen sich gar? Oder sind Sie auf der Suche nach einer schnellen und ästhetisch ansprechenden Korrektur einer Zahnfehlstellung? Dann könnte das Aufbringen hauchdünner Keramikschalen (Verblendung) genau die richtige Maßnahme für Ihre Bedürfnisse sein. Diese einfache Form der Zahnkorrektur verleiht Ihnen ein natürliches und strahlendes Aussehen und ist dabei sehr zuverlässig.

Keramikverneers zeichnen sich durch eine hohe Biokompatibilität und große Haltbarkeit aus. Sie sind eine angemessene Behandlungsmaßnahme für die Korrektur von:

  • Zahnlücken
  • Zahnfehlstellungen
  • Verfärbungen

Im Falle von konventionellen Veneers (unter 1 mm Durchmesser) birgt lediglich das nötige Einschleifen das Risiko einer möglichen Zahnmarkentzündung in sich, was durch ein fachgerechtes Vorgehen vermieden werden kann. Bei der moderneren Herangehensweise von Non-Prep Veneers kann auch dieses Risiko gänzlich umgangen werden, da diese dünneren Verblendschalen (ca. 0,2 mm Durchmesser)  ohne Einschleifen direkt auf die Zahnhartsubstanz aufgeklebt werden. Welches Keramikveneer das passende für Ihre Bedürfnisse ist, muss individuell entschieden werden, das die Anpassbarkeit von verschiedenen anatomischen Faktoren abhängig ist.

In unserem Zahnlabor schaffen wir nach individuellen Modellen ästhetisch und qualitativ hochwertige Keramikveneers, die keine Wünsche offen lassen. In der Praxis Dr. Mitterwald beraten wir Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.

Definition „Veneers“:

Veneers, auch als Verblenderschalen oder Keramikschalen bezeichnet, werden als ästhetische Korrektur auf den Zähnen angebracht. Die hauchdünnen, lichtdurchlässigen Keramikschalen werden dabei mit einem sehr haltbaren Spezialkleber auf die Zähne aufgebracht und verblenden so schadhafte Stellen oder unregelmäßige Zahnstrukturen.

 

Bild: © StudioLaMagica/fotolia.com